noch Grandioser als erwartet: Abschluss 2011/12

Am Fuße des Staufen traf sich der Stammposten 215 Freilassing der christlichen Pfadfinderschaft Royal Rangers (CPRR) mit etwa 40 Rangers und Leitern zum Appell. Nachdem Stammleiter Peter Streibl zusammen mit seinem Stammwart Mark Cheret die Anwesenheit der Rangers in den Teams feststellte und die Kluften bei den Rangers ordentlich angelegt waren, bestieg die Gruppe den Berg. Nach circa 45 Minuten Fußmarsch war der Stamm bei der Moaralm angekommen und bezog das Quartier.

Zur Mittagsstunde war die ideale Zeit, die selbst mitgebrachte Brotzeit einzunehmen. Gestärkt durch das Mittagsmahl war es nun dran, die Schlafplätze aufzubauen. Die Wanderfalken und einige Leiter stellten Biwaks zur Nächtigung auf. Das Pfadrangerteam Phoenix errichtete auf Anweisung ihres Teamleiters Mark Cheret eine Kothe und schnell wurde ein Feuer im Zelt entfacht.

Der Nachmittag war für die Teams zur freien Verfügung. Einige stiegen den Berg weiter hinauf, andere machten es sich im Zelt oder in der Alm gemütlich und genossen die Gemeinschaft. Da Gott die Gebete für gutes Wetter erhörte, scharte sich der Stamm gegen 16:00 Uhr um ein gemeinsames Feuer. Der Stamm hielt eine ausgiebige Runde Lobpreis und sang einige fröhliche Lieder.

Es folgte eine Andacht von Stammleiter Peter Streibl. Das Thema war das Festhalten am Glauben, was Peter durch die Lebensgeschichte von John Newton (Autor des Liedes Amazing Grace) untermauerte. Aus der Biografie Newtons wurden die Kinder ermutigt, an Gott dran zu bleiben und die Wege des Lichts, nicht der Dunkelheit zu gehen.

Nach dem gemeinsamen Abendessen prüften einige ihre Unterkunft und machten alles noch einmal Wetterfest, um gewappnet zu sein, wenn es Nachts regnen sollte. Trotz ergiebiger Schauer fanden die Meisten einen guten Schlaf und kamen einigermaßen Trocken durch die Nacht. Pünktlich um 06:00 Uhr ertönte das Horn als Weckruf. Die Überdachungen und Zelte wurden nass abgebaut und zum Transport bereit gemacht. Ein Feuer brannte im Korb zur Erwärmung. Es gab ein schmackhaftes Ranger-Müsli zum Frühstück, das eine perfekte Vorbereitung für den Abstieg war. Nach dem Zusammenpacken schnallte man die Rucksäcke und der Stamm machte sich auf in Richtung Tal.

Am Fuße des Staufen angekommen wurden die Rangers in die Autos verteilt. Die Pfadfinderschaft nahm am Sonntagsgottesdienst der Baptistengemeinde Freilassing teil und verabschiedete ihre Mitglieder im Anschluss in die Sommerpause. Unter http://www.cheret.de wird es eine Ankündigung geben, wenn alles für den Start des Jahres 2012/13 bereit ist.

 

 

dazu Stammwart Mark Cheret:

Das war ein grandioser Abschluss unseres Rangerjahres. Ich danke Gott für seine Begleitung und seine Treue in diesem Jahr und freue mich, wenn ich die Schar nach der Sommerpause wieder sehe.

Stammleiter Peter Streibl:

Wir hatten ein gesegnetes Jahr 2011/12, das mit dem Ratslagerfeuer am 23.09.2011 gewaltig startete. Wir erlebten dieses Jahr als ein Gnadenjahr Gottes und bereiten uns auf unseren Dienst an den Kindern im nächsten Jahr vor.

Error 100: Your album id doesn’t appear to be accessible.