wie kann ich mir Dinge leichter merken?

Dinge einprägen, sich wieder an etwas erinnern. Das will man(n). Wie also schaffe ich das? Ich möchte eine Methode dafür vorstellen.

Komplexe zusammenhänge, lange Texte oder einfache Dinge merke ich mir am Besten im Zusammenhang mit einem Erlebnis. Dann schafft das Gehirn eine Verbindung zwischen dem Inhalt und einem Erlebnis, einer Situation. Eventuell auch einer peinlichen, sonderbaren oder unerwarteten Situation. Ich verbinde ein Erlebnis mit einem Thema, indem ich zum Beispiel einen Artikel wie diesen lese und mein Gehirn speichert sich automatisch die Gerüche der Umgebung mit dazu ab oder die Beleuchtungssituation oder das Hundegebell des Nachbarhundes oder mich sticht eine Mücke. Jedes mal, wenn ich das nun wieder erlebe, denke ich wahrscheinlicher an die Inhalte des Textes, da es in meinem Gehirn eine Verbindung zwischen diesem Erlebnis und dem Inhalt gibt. Noch leichter tue ich mir, wenn ich komplexe Texte lese und meine eigene Zusammenfassung darüber schreibe. Der Song, der gerade auf meinem Mac dazu läuft ist dann das zugehörige Erlebnis. Jedes mal wenn ich den Song höre oder mir die Melodie in den Sinn kommt, denke ich mit großer Wahrscheinlichkeit auch an den zusammengefassten Text. Mein Gehirn hat sich aktiv mit dem Thema auseinander gesetzt. Ich habe gesehen, gelesen, verstanden, interpretiert, zusammengefasst, geschrieben, den Füllhalter gehört, den Text wieder gelesen und am Ende gar den Zettel verbrannt. Jetzt ist die Brücke da: Feuer – Thema.

Bildquelle und weitere Nachlese:
http://www.menshealth.de/health/stress/warum-sich-maenner-immer-das-falsche-merken.96902.htm