Kinder und Jugendliche sicher am PC

Kindersicherung in Form von Software

Manche werden sich denken, dass sie das Verhalten ihrer Kinder im Internet ohnehin unter Kontrolle haben und sich daher die Frage nach einer Software diesbezüglich nicht stellt. “Ich vertraue doch meinen Kindern”. Wenn dem so ist, ist alles in bester Ordnung. Ein altes Sprichwort aber sagt: “Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser”. Wie man also neben dem Vertrauen auch Kontrolle ausübt und die Oberhand in Sachen PC und Internet behält, will ich anhand der folgenden Lösungen aufzeigen.

Integrierte Kindersicherung auf dem Router

AVM hat für die von ihnen vertriebenen Fritz! Boxen jetzt eine Kindersicherung in das sogenannte Labor eingeführt. Damit hat man die Möglichkeit, die Internetnutzung seiner Sprößlinge zu reglementieren. Die Möglichkeiten damit habe ich mir unter http://www.avm.de/de/News/artikel/portal-artikel/72_kindersicherung.html angesehen und festgestellt, dass dies als kostenlose Variante zwar sicherlich nicht verkehrt ist. Allerdings geht mir der Ansatz, nur die Internetnutzung im Griff zu haben nicht weit genug.

Umfangreiche Software auf dem Rechner

Mit der Software namens “Kindersicherung” von Salfeld kann man jedes einzelne Programm reglementieren und die Nutzungsdauer einzelner Internetseiten einschränken. So lässt sich die “Facebookzeit” der Kinder auf zum Beispiel eine Stunde pro Tag unter der Woche und vier über das gesamte Wochenende einschränken. Ab circa 30€ lässt sich die Software per Download erstehen, was ich für einen vernünftigen Preis halte. Hier noch ein Video, das die Funktionsweise der Kindersicherung erklärt.

Vergleich der Lösungen

AVM bietet mit ihrer Kindersicherung eine kostenfreie, zentrale Lösung, die aus meiner Sicht nicht weit genug geht. Zudem muss man auch die aktuellste Fritz!Box besitzen, die in puncto Anschaffungskosten nicht jedermanns Sache ist. Einen individuellen Benutzer pro Kind muss man auf dem Familienrechner unabhängig von der eingesetzten Lösung anlegen. Haben die Kinder individuelle Rechner, gibt es von Salfeld schöne Staffelpreise für 3 oder mehr Lizenzen. Die Kindersicherung von Salfeld bietet einen mächtigen Funktionsumfang, der die Software bei ihrem vernünftigen Preis zu einer Empfehlung macht. So lässt sich hier nicht nur die Dauer und die Zeiten der Internetnutzung festlegen sondern die Nutzungszeit des Rechners und des Internets unabhängig, ja sogar lassen sich einzelne Seiten einstellen. Pädagogisch wertvoll ist auch das Bonussystem in Form von Zeitgutscheinen oder automatischen Boni durch die Nutzung von Lernsoftware.