das korrekte Tragen von Titeln

aus gegebenem Anlass habe ich mich über das korrekte Tragen von Titeln informiert und festgestellt, dass meine Selbsternennung zum “Botschafter der Ästhetik in Medien und Technologien” so nicht zulässig und Abmahnfähig ist. Laut englischem Wikipedia-Artikel (der deutsche ist leider Grütze) schützt ein Botschafter die Bürger™, unterstützt den Wohlstand und arbeitet für den Frieden. Außerdem ist das ein hohes Amt und ein Botschafter wird ernannt oder bestellt.

Schade & Schön, aber das soll mich nicht stören. Daher kommt nur noch ein Fallback zu meiner ursprünglichen Signatur in Frage:

estetica aficionado extraordinaire

Das hab ich mir seinerzeit abgewöhnt, weil so viele Fragen kamen, was das denn zu bedeuten habe. Um den Fragen entgegenzuwirken und die Welt™ ein wenig schlauer™ zu machen, gehe ich darauf ein, was das heißen soll.

estetica

Italienisches Wort für das deutsche Wort Ästhetik. Ein wesentlich ästhetischeres Wort als >>Ästhetik<<. Übrigens: wenn man das Wort >>estética<< schreibt, ist es spanisch und bedeutet das Selbe.

aficionado

Der spärliche, deutschsprachige Wikipedia-Artikel beschreibt gut genug, was dieser Teil bedeuten soll. Das Wort an sich stammt mit großer Wahrscheinlichkeit aus dem Spanischen. Ein Aficionado ist ein Liebhaber einer Sache. Laut verlinktem Artikel bezieht sich das offenbar lediglich auf Zigarren, Tango und Stierkampf. Da ich aber schon linux aficionados herumlaufen gesehen habe, habe ich mir den aficionado zu Eigen gemacht.

extraordinaire

Dieses französische Wort lässt sich in das deutsche Wort >>außergewöhnlich<< übersetzen.

estetica aficionado extraordinaire

Insgesamt bedeutet diese Aneinanderreihung von Wörtern aus unterschiedlichen Sprachen und einer damit verbundenen nicht anwendbaren Gramatik (endlich!! xD)

  • außergewöhnlicher Liebhaber der Ästhetik
  • liebhaber außergewöhnlicher Ästhetik
  • ästhetisch (betrachtet ein) außergewöhnlicher Liebhaber

das Ganze ist übrigens ein Cheret-Original™